Neuigkeiten


April 2018

Gott hat keine anderen Hände als die Unseren!


April 2018 

Riesling-Abfüllung meine ich ist gelungen. Weine vor Freude!


Mai 2018

Äthiopien: Kein Ausnahmezustand mehr. Ein neuer Präsident ist im Amt, es sieht gut aus. Frieden mit Eritrea. 22.10 Achmet Abdi macht frieden mit Somaliland-Seberatisten.

Alle Demokraten besonders die Verantwortlichen, bitte jetzt Freiheit und den Rechtsstaat weiter unterstützen und fordern. In den meisten anderen afrikanischen Ländern sollte ein solcher Weg eingeschlagen werden.

Einfach Geld dorthin zu schicken, ist der falsche Weg. Die Westwirtschaft muss dort gerecht und nachhaltig investieren.

Seltsam ist, "Westdemokratien", wie Ungarn, Polen usw. verlangen nach einem "Starken Mann" und geben damit immer mehr Demokratie auf. 


Mai 2018

Schon im April war unser Co² Kontingent für das ganze Jahr aufgebraucht. Deutschland ein Vorbild?


Mai 2018

Grünes Urgestein Roland Vogt hat sich von unserer Erde verabschiedet.


Mai 2018

Mainz-Bingen, Verbandsgemeinde Nieder-Olm und Zornheim ist fast schuldenfrei.

Wo bleibt die Klimarettungs-Offensive ? Jetzt ist Geld da!


Mai 2018

Heimat und Geschichte Zornheim HGVZ

Der Film "Roter Mohn" mache mer widder. Auch am 16.11 war die Bude voll, mit prima Stimmung unter den Gästen.

HGVZ- Sommerfest ab 15:00 Uhr, 18. August 2018 war hinter der Orangerie, Zornheim. Ein voller Erfolg.   2019 wahrscheinlich am 17.8.19


Mai 2018

Die Traubenreife so früh wie im Jahr 2009. Die Lese war unproblematisch große Menge und hohe Öksle-Grade im Sep. - Okt..


Mai 2018

Verschwende nicht Dein Leben, wage zu wissen!


Juli 2018

War schwitzen angesagt nicht nur für die Menschen. Es wurden pro Woche 1 500 000 Schweine in Deutschland umgebracht.


24. - 27. August 2018

Kirchweih mit Live Musik an allen Tagen. Hat Freude bereitet.


August 2018

Besonders für Christen.

Es gibt ca. 76 000 000 Flüchtlinge. Kriegs-, Klima- und Armutsflüchtlinge oder Menschen, die etwas Neues probieren wollen. Die BRD 82 000 000 Einwohner könnte alle aufnehmen, und es wäre das absulute Chaos.

Un weider!! 

Es würde niemand verhungern !!!

Wage zu handeln! Auch das Chaos ist OK !?

Oktober 2018

 Ein Sturm hat teile von Rheinhessen überrascht. Solch einen hat noch kein lebender Zornheimer verdauen müssen.

Warum gehten die Menschen das Klimawandel - Risiko ein ???


1.Dezember 11°° ist Weihnachtsmarkt in Zornheim. Wir verkaufen Kinderpunsch und Glühwein. Der Erlös wird in Äthiopienbildung ( in unserer Toke-Schule gehen auch 6 Erwachsene mit ihren Kindern in die Schule)  investiert.

jan. 2019

Das Jahr läuft an 1. Zornheimer Weinbergsleuchten.

Der Umwelt-Protest hält sich in Grenzen.


März 2019

Montag, 11. März 2019, 17:30 Uhr, Gutenbergplatz Mainz

Mondays for Future
Solidarität mit Fridays for Future

Mainzer*innen unterstützen die Forderungen der streikenden Schüler*innen:

Zukunft!
Für unser Klima, für Demokratie, für soziale Gerechtigkeit, für Europa!

Eine Initiative von:
BUND, Mehr Demokratie RLP, European May, BI Energiewende Mainz, IRP, AbL-RLP, Linkswärts, Attac Mainz, DFG-VK Mainz. 

In Solidarität mit der Schülerstreikbewegung Fridays for Future haben sich zahlreiche NGOs in Mainz zum Aktionsbündnis Mondays for Future zusammengeschlossen. Mit Blick auf die Kommunal- und Europawahlen werden wir im März, April und Mai jeden 2. Montag für Zukunft auf die Straße gehen, Zukunft für unser Klima, für Demokratie, für soziale Gerechtigkeit, für Europa. In Anlehnung an die Montagsspaziergänge gegen Atomkraft werden zeitgleich in Koblenz und weiteren Städten Demonstrationen stattfinden. Wir können die mutigen Schülerinnen und Schüler mit ihren dringenden Forderungen nicht im Stich lassen. 
Am 11. März 2019 befindet sich die Atomkatastrophe von Fukushima im achten Jahr. Dieses grauenvolle Zeugnis verfehlter Energiepolitik ist für uns Ansporn, jetzt erst recht mit Zuversicht und Power eine Zukunft mit Erneuerbaren, mit kollektiver Selbstbestimmung, mit Klima- und sozialer Gerechtigkeit zu schaffen. Durch unsere Bewegung soll sich die EU zu unserem Europa weiterentwickeln. 

Termine: 11. März, 8. April, 13. Mai jeweils 17:30 am Gutenbergplatz Mainz. 

Vormerken und weitersagen: 18. Mai, große, bunte Demo in Mainz und Koblenz (und anderen Städten?)


Mai 2019

ALS WEIDER! Braunbeck HerrBert schreibt zum Besuch in Ethiopien.

Der Besuch in Ethiopien Dez/Jan 18/19 war fuer mich enttaeschend, da die Strasse zu dem Oromoland im Westen Ethiopiens gesperrt war. Eine Terrorgruppe (in Oromo ONEG, English OLF Oromia Liberal Front) bekaempfen die neue Regierung mit dem liberalen Leader Abiyyi Ahimad mit dem Millitaerchef Shimallis Abdisa  Video Amboo . Etwa die Haelfte der OLF- Kaempfer konnte Abiyyi ueberzeugen die Waffen nieder zu legen. Die Uneinsichtigen verueben von dem Grenzgebiet zu dem Sued-Sudan Terroranschlaege und fordern ein unabhaeniges Oromoland.

Der naechste Reiseversuch war erfolgreich. Am 11.4 konnte ich von Amboo 125KM westlich von Addis, nocheinmal 350km weiter westlich gelangen. Haeufige Militaerkontrollen nach Haroo Sabbuu in einem konfortablen Bus, es war gelassenheit angesagt . Von meinem Hotel fuer 1,60€/Tag . Der einfacheTageslohn fuer meist schwere Arbeiten betraegt 1,50€. Frueh Morgens erwanderten die mit gereisten Moroda Mossa, (stolze ueber 80 Jahre) ein Bursche Yadessa Abdy und ich eine Strecke von 10Km, mit mehreren knackigen Aufstiegen. Auf dem Weg trafen wir viele Bekannte die sich an ihrem Feld angesiedelt haben. So entstehen mit der Zeit kleine Doerfer. Meine mueden Schritte standen fragende Augen gegenueber: "Father geht noch wass"??? Die Ankuft an der Moroda Mossa School und dem in der Nachbarschft gelegene Kirchengelaende begluekte, malerich auf einem Bergplatou. Ein wie geht es  weiter mit Schulausbau und seinen 282 Schuelern (dabei 11 Erwachsene Farmer) Bilder Video. Von den 12 Lehrer/inner wohnen 6 von Ihnen mit Familie in zwei schuleigenen Gebaeuden. In Deutschland wohnt 1 Person auf 48qm, in Ethiopien meist 10 Personen.  5 Teatcher/innen stammen aus dem naeheren Umfeld.  VIDEO Ein english- und amaric Lehrer werden von Spendengeldern meist von Zornheim entlohnt, je 60€/mon. Auch die Gebaeude und das Land fuer Schulerweiterungen und Verpachtungen sind aus Deutschland. Moroda Mossa, die Schuleldesten und das Leherteam sind sehr aktiv. Der kapitalschwache Distrikt Dale Sadi bezahlt 10 Lehrer/innen und die Lehrbuecher. In grossen teilen Afrikas werden  Schulen privat geleitet, da diesen Staaten aus verschiedensten Gruenden das Geld fehlt. Wir die Gruender der Moroda Mossa  School wollen, wenn der Staat es sich leisten kann die Schule an diesen uebertragen. Sina mit Freund David, Vera von Megden und ich wollen uns (Bild) weiter einbringen . Eine Buescherei und Physikgebaeude soll bald entstehen. Von Elektrizitaet  (vielleicht Solarstrom) und Wasser traemen alle auf Tokke Jaawii sowie von Laptops (fuer 8 Kl.) und Spielmoeglichkeiten. BILD/Video. 2018 wurden zwei Leherinnen in Familienplanung von einer Krankenschwester unweit an einer Krankenstation in dem Dorf  Lelo ausgebildet. Die Ausbildung findet weiter statt und soll auf die Eltern der Studenten/innen ausgeweitet werden.  BILD/Video Weiter planen wir einen Schotterweg zu der Schule von der Stadt Haroo Sabbuu . Die 12km werden noch sehr anstrengent (Planung, Finanzierung und Ausfuerung) fuer alle Beteiligten. Wobei 4 einfache Kilometer aus Spendeneinnahmen (4000€) ausgefuehrt sind. Die Menschen und Esel sind happy

Schoenen Dank an alle Geber und Gott vergelt's. Bild/Video. Braunbeck HerrBert Zornheim.    21.4.2019

Gruß

HerrBert


Wer Fehler findet kann diese gerne behalten (gell Wilfried)


Das Leben ist schön !

Von einfach war nie die Rede!